Lorem et pariatur qui minim veniam dolor, in deserunt consectetur.  Dolor commodo 2012
Bisherige Stücke
2018 “Einmal ist keinmal” v. Ray Cooney und John Chapman Bayrische Bearbeitung: Werner Zeussel sieben Aufführungen, Regie: Monika Bösl und Andreas Hollinger 2017 “Er hat Glück mit Monika” v. Ridi Walfried sieben Aufführungen, Regie: Daniel Bösl 2015 “Die fünf Karnickel” v. Julius Pohl sechs Aufführungen, Regie: Daniel Bösl und Simone Klinger 2013 “ Da Himme wart net” v. Markus Scheble und Sebastian Kolb acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2012 “Kein Auskommen mit dem Einkommen” v. Fritz Wemper acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2011 “Alles in Ordnung” v. Maximilian Vitus acht Aufführungen, Regie: Monika und Hans Bösl 2010 “Ihre Hoheit - Die Bissgurn” v. Franz Streicher acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2009 “Der siebente Bua” v. Max Neal und Max Ferner acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2008 “Tratsch im Treppenhaus” v. Jens Exler acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2007 “Loch in der Wand” v. Max Neal und Anton Hamik acht Aufführungen, Regie: Daniel Bösl 2006 “Der verkaufte Großvater” v. Anton Hamik acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2005 “Nur net heiraten” v. Julius Erhard acht Aufführungen, Regie: Claudia Kretzmann 2004 “Der zerbrochene Krug” v. Heinrich von Kleist acht Aufführungen, Regie: Monika Bösl 2003 “Die Teufelsglocke” v. Josef Mooshofer acht Aufführungen, Regie: Georg Kretzmann 2002 “Liebe und Blechschaden” v. Hans Gnant acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2001 “Thomas auf der Himmelsleiter” v. Maximilian Vitus acht Aufführungen, Regie: Hans Bösl 2000 “Erste Klasse” v. Ludwig Thoma und “Der reparierte Scheinwerfer” v. Karl Valentin sieben Aufführungen, Regie: Daniel Bösl 1999 “Ehestreik” v. Julius Pohl sieben Aufführungen, Regie: Daniel Bösl 1998 “Almenrausch und Edelweiß” v. Max Ferner sieben Aufführungen, Regie: Roland Manz 1997 “Das sündige Dorf” v. Max Neal zehn Aufführungen, Regie: Daniel Bösl 1996 “Graf Schorschi” v. Carl Borro Schwerla sechs Aufführungen, Regie: Daniel Bösl und Roland Manz 1995 “Die drei Dorfheiligen” v. Max Neal und Max Ferner sechs Aufführungen, Regie: Daniel Bösl und Roland Manz 1994 “Die Witwen” v. Ludwig Thoma fünf Aufführungen, Regie: Daniel Bösl und Roland Manz 1993 “Die hölzerne Jungfrau” v. Ridi Walfried fünf Aufführungen, Regie: Roland Manz 1992 “Hilfe da Huat brennt” v. Andy Holzmann fünf Aufführungen, Regie: Daniel Bösl 1991 “Rotseidene Höserl” v. Josef Zeitler vier Aufführungen, Regie: Roland Manz 1990 “Streß für Pechleitner” v. Willi Sonner vier Aufführungen, Regie: Gemeinschaftsproduktion 1989 “Bauernhochzeit beim Glöckerlwirt” v. Hans Gnade vier Aufführungen, Regie: Gemeinschaftsproduktion 1988 “Ferien auf dem Bauernhof” v. Hans Gnade drei Aufführungen, Regie: Gemeinschaftsproduktion
Startseite     Über uns     Neuigkeiten     Foto-Galerie     Kontakt     Impressum